Erstfeld Tourismus heisst Sie herzlich willkommen


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Schwerverkehrs-Zentrum

UNSER DORF

Schwerverkehrszentrum Erstfeld

26. Februar 2009/ Pressemitteilung


ERSTFELD UR - Ab Montag fahren die Lastwagen auf der Nord-Südachse A2 über das neue Schwerverkehrszentrum (SVZ) in Erstfeld UR. Vorerst dient die 70 000 m2 grosse Betonpiste als Abfahrtsraum, ab Herbst steht das Zentrum im Vollbetrieb.

Das grosse SVZ Ripshausen in Erstfeld ist das erste seiner Art in Europa. Neben verschiedenen kleineren Zentren wird die Schweiz künftig auf der Nord-Süd-Achse zwei grosse SVZ betreiben. Das zweite in Monteforno im Tessin ist in der Planungsphase und wird frühestens 2011 in Betrieb genommen.

Das SVZ steht im Zusammenhang mit dem "Tropfenzählsystem", das nach der Katastrophe im Gotthard-Strassentunnel vom 24. Oktober 2001 in Betrieb genommen wurde. Beim Zusammenstoss zweier Lastwagen kamen damals elf Personen ums Leben.
Mit dem "Tropfenzählsystem" dürfen die Lastwagen heute nur noch dosiert in den Gotthardtunnel fahren. Damit konnte die Sicherheit im Tunnel erheblich erhöht werden, so Erwin Wieland, Vizedirektor des Bundesamtes für Strassen (ASTRA).

Diese Lösung bedingt aber Warteräume. Diese sind heute grösstenteils auf Autobahnfahrbahnen und - Pannenstreifen eingerichtet und stellen ein Sicherheitsproblem dar. Mit der Inbetriebnahme des Abfahrsraumes im SVZ Ripshausen können die Warteräume in Uri und Nidwalden aufgehoben werden.



Truckerstopp

Truckstopp Gastro GmbH
Ripshausen 1
6472 Erstfeld
Switzerland
Tel +41 41 880 09 30
Fax +41 41 880 09 31

HOME | UNSER DORF | FREIZEIT | GASTRO | GEWERBE | VEREINE | KULTUR | Site Map


ADRESSE: Erstfeld Tourismus, Postfach 30, 6472 Erstfeld | erstfeld@erstfeld-tourismus.ch

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü